Grundschule Lauben - Neuigkeiten

Neuigkeiten

 

Unterrichtsbetrieb 12.04. – 16.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Oberallgäu beträgt am heutigen Freitag, 09.04.2021: 100,0.

In Absprache mit der Regierung von Schwaben teilt das Landratsamt Oberallgäu mit, dass für die kommende Woche folgende Regelung für den Unterrichtsbetrieb gilt:

 -       In der Jahrgangsstufe 4 findet Wechselunterricht statt.

Am Montag, 12.04.2021 beginnt die Gruppe B.

(Sie haben bereits einen Kalender zum Wechselunterricht erhalten. Diese Einteilung halten wir ein.)

 -       In den Jahrgangsstufen 1 bis 3 findet Distanzunterricht statt.

Die Klassenlehrkräfte informieren Sie wegen des Materials für den Distanzunterricht selber.

 

 Es wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Anmeldungen bitte an mich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 Anmeldungen für die Mittagsbetreuung richten Sie bitte direkt an Frau Kuntze.

 Für die Notbetreuungskinder fährt kein Schulbus.

 

Testpflicht (Bitte beachten Sie dazu das Merkblatt vom Kultusministerium, das Sie zusammen mit diesem Elternbrief erhalten):

Ab 12.04.2021 dürfen Schülerinnen und Schüler nur noch am Präsenzunterricht teilnehmen oder die Notbetreuung besuchen, wenn sie in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben oder einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird, nicht älter als 48 Stunden).

Mir ist bewusst, dass die nun eingeführte Testpflicht eine gewisse Sorge und Unsicherheit bei Ihnen als Eltern hervorrufen kann. Seien Sie von unserer Seite aber versichert, dass wir im Kollegium umsichtig mit der Durchführung dieser Tests umgehen werden.

Die Selbsttests sind kostenlos, einfach, ohne Risiko und ohne Schmerzen durchzuführen. Die Lehrkräfte und das weitere an Schulen tätige Personal testen sich ebenfalls regelmäßig.

Ablauf: Ankunft Ihres Kindes im Klassenzimmer/ in der Notbetreuung – Erklärung und Durchführung der Selbsttests unter Aufsicht – Entsorgung des Testmaterials im dafür vorgesehenen Behälter – Handhygiene vor und nach dem Test.

Im Falle eines positiven Antigen-Schnelltests bei Ihrem Kind werden wir Sie kontaktieren, damit Sie Ihr Kind abholen. Sie müssen dann das nächste Testzentrum aufsuchen, um einen PCR-Test durchzuführen. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich. Bitte informieren Sie uns dann umgehend über das Ergebnis des PCR-Tests.

Ich verweise auf die Homepage des Kultusministeriums mit zusätzlichen Informationen und Erklärvideos zu den Selbsttests (www.km.bayern.de/selbsttests). Es werden Selbsttests der Hersteller Siemens und Roche verwendet.

Wenn Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn nicht an den Selbsttests in der Schule teilnehmen soll und auch kein alternatives negatives Testergebnis vorgelegt werden kann, müssen Sie das der Schule mitteilen. Ein Schulbesuch ist dann nicht möglich.

Die Abgabe einer ausdrücklichen Einverständniserklärung durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten ist nicht erforderlich. Die Einverständniserklärung für eine freiwillige Selbsttestung von vor den Osterferien ist damit hinfällig.

Wir bitten um Verständnis, dass wir auf Anfragen (z.B. per E-Mail) bzgl. der uns auferlegten Verpflichtung zur Durchführung von Selbsttestungen nicht eingehen werden.

Die Corona-Krise verlangt uns immer mehr ab. Neue Aufgaben, Regelungen und Vorgaben für uns alle. Trotzdem können wir die Situation nur gemeinsam meistern. In diesem Sinne wünsche ich uns allen weiterhin viel Energie und Zusammenhalt.

gez. C. Mederer, Rektorin

       

→ Rahmen-Hygieneplan-Schulen-Bayern (Stand März 2021)

→ Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen (Stand 12.03.2021) 

                                     

 
 

 

 

 

 

       

 

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                

 

Aus dem Schulleben

Distanz- und Wechselunterricht

Nach den Weihnachtferien fand coronabedingt Distanzunterricht statt.

Seit 22. Februar fand täglicher Wechselunterricht statt.

 

Verabschiedung

Benjamin Schmid, der in der Mittagsbetreuung tätig war, wurde am Mittwoch, 15.12.2020 verabschiedet. Die Schulfamilie wünschte ihm alles Gute!

 

Johanniter-Weihnachtstrucker

Die Grundschule Lauben beteiligte sich, wie die letzten Jahre auch, wieder an der Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion. Wir packten Pakete, die dann zu bedürftigen Menschen in Osteuropa gebracht wurden. Danke an die Eltern für die Nahrungsmittel und Toilettenartikel, die die Kinder mit in die Schule bringen durften!

 

Nikolaus

Der Nikolaus hat bei der Bäckerei Dedler wieder leckere Hefenikoläuse für unsere Schüler bestellt, die am Montag, 07.12.2020 zu uns an die Schule gebracht wurden. Die Kosten übernahm unser Förderverein. Vielen Dank!

 

Vorweihnachtszeit und Advent

In diesem Schuljahr konnten wegen Corona leider keine Eltern zu unseren morgendlichen Adventsandachten in die Schulaula eingeladen werden. Es konnten auch nicht alle Klassen in der Aula versammelt werden. Die Klassenlehrkräfte feierten jeweils in ihrer eigenen Klasse Advent.

  

 

 Jugendverkehrsschule

Die Schüler der 4. Jahrgangsstufe nahmen in der Woche vom 05.10. bis 09.10.2020 an der Jugendverkehrsschule teil. Sie lernten zusammen mit den Polizisten Herrn Barth und Herrn Schwartz das richtige Verhalten als Radfahrer und legten die Fahrradprüfung ab. Danke an die Helfereltern! 

  

Informationsveranstaltung zur Schullaufbahnberatung nach der 4. Jahrgangsstufe

Die Veranstaltung fand für die Eltern der Schulen Dietmannsried, Haldenwang und Lauben in der Aula der Schule Dietmannsried am Montag, 05.10.2020 um 19.00 Uhr statt.

 

Adacus

Adacus ist ein  Verkehrssicherheitsprogramm des ADAC. Fr. Taferner besuchte unsere Erstklässler am Mittwoch, 30.09.2020 und übte mit ihnen das richtige Verhalten auf dem Schulweg ein.

 

1. Schultag: Dienstag, 08.09.2020

Am 1. Schultag begrüßte die Rektorin Frau Mederer die neuen Erstklässler. Leider konnten wegen der Hygienervorgaben außer der Eltern keine Omas, Opas, Verwandte oder Bekannte zu diesem wichtigen Tag in die Schule eingeladen werden. Jeder Erstklässler bekam ein Schul-T-Shirt mit dem neuen Schullogo geschenkt.

Unser Bürgermeister Herr Markmiller überreichte jedem Schulanfänger eine Mitgliederkarte für die Gemeindebücherei.

Die neuen Erstklässler gingen nach der Begrüßung mit ihren Lehrerinnen Frau Stach und Frau Sommer-Stingl in ihre Klasse.